SEO Onsite Optimierung // SCHREIBTISCHHELD
SEO Onsite Optimierung

SEO
Update: 28.10.2019

Lesezeit: 6 Minuten

Was bedeutet eigentlich SEO Onsite Optimierung?

Bei SEO Onsite Optimierung handelt es sich um die Aufbereitung und Optimierung der eigenen Seiteninhalte für Suchmaschinen, wie Google, Bing und Co. mit dem Ziel neue Nutzer/Kunden über die Suchergebnisse der Suchmaschinen zu gewinnen.

Bevor ich Dir die 7 wertvollen Tipps für die SEO Onsite Optimierung verrate, vorab noch zwei Begriffe, die es gilt zu beachten:

Das Keyword

Der Dreh- und Angelpunkt einer jeden (Unter-)Seite innerhalb einer Website oder eines Online-Shops ist das Keyword. Ein Keyword kann aus einem, oder mehreren Wörtern bestehen.

Eine Seite

Eine Seite bezeichnet eine einzelne Inhalts- oder Artikelseite innerhalb einer Website oder einem Online-Shop, die auf ein Keyword optimiert ist.
SEO Onsite Optimierung - 7 Tipps

7 wertvolle Tipps für die SEO Onsite Optimierung

  1. Seitentitel
  2. URL
  3. Überschriften (H-Tags)
  4. Inhalt (Text)
  5. Indexierung
  6. Duplicate Content (Canonical Tag)
  7. 301-Weiterleitungen

1. Seitentitel

Der Seitentitel beschreibt in Kurzform das zu erwartende Seitenthema und wird dem Nutzer im Browser dargestellt. Bei der Erstellung des Seitentitels sollte darauf geachtet werden, dass dieser informativ und aussagekräftig ist. Meist wird der Seitentitel auch automatisch als Meta Title verwendet. Der Meta Title wird auf den Suchergebnisseiten von Google und Co. angezeigt.

Tipps für die Erstellung des Seitentitels:

• jede Seite sollte über einen einzigartigen Seitentitel verfügen
Keyword zu Beginn nennen
• aus max. 55 Zeichen (ohne Leerzeichen) bestehen
• auf Füllwörter verzichten

Beispiele für Seitentitel:

SEITENTITEL KEYWORD ZEICHENANZAHL

SEO Onsite Optimierung - 7 wertvolle Tipps // SCHREIBTISCHHELD

SEO Onsite Optimierung

54 Zeichen (ohne Leerzeichen)

Was ist agiles Arbeiten? Dominik P. Müller // SCHREIBTISCHHELD

Was ist agiles Arbeiten?

54 Zeichen (ohne Leerzeichen)

2. URL

Die URL wird in der Browserzeile des Browsers bzw. Browser-Tabs dargestellt. Bei der Erstellung der URL sollte darauf geachtet werden, dass diese seo- & nutzerfreundlich, also sprechend angelegt wird. In der Regel arbeiten CMS- und Shop-Systeme mit internen Seiten-IDs. Diese sind für Nutzer und Suchmaschinen nicht interpretierbar. Deshalb bieten viele Systeme heute die automatische Übersetzung in eine nutzerfreundliche URL an.

Tipps für die Erstellung der URL:

• jede Seite muss über eine einzigartige URL verfügen – technisch auch nicht anders möglich
Keyword nennen – möglichst früh
• nicht mehr als 90 Zeichen verwenden

Beispiele für URL:

URL KEYWORD ZEICHENANZAHL

https://www.schreibtischheld.de/seo-onsite-optimierung

SEO Onsite Optimierung

54 Zeichen

https://www.schreibtischheld.de/was-ist-agiles-arbeiten

Was ist agiles Arbeiten?

55 Zeichen

3. Überschriften (H-Tags)

Die Überschriften kommen in Form von H-Tags auf der Seite zum Einsatz. Hierbei ist eine hierarchische Abbildung von Überschriften enorm wichtig. Dabei entspricht die H1 in der Regel der Seitenüberschrift, die nur einmal je Seite vorkommen darf. Alle weiteren Überschriften H2- H6 (falls so viele definiert worden sind) dürfen in beliebiger Anzahl verwendet werden – es dürfen jedoch keine Sprünge innerhalb der Hierarchie entstehen. Der Einsatz einer H3 setzt also eine H2 voraus.

H-Tags sind keine Erfindung von Designern. Wenn Content-Elemente oder Seitentypen unterschiedliche Erscheinungsbilder der Überschriften haben sollen, so können diese individuell hinterlegt werden. Bitte nicht der Optik wegen für einen bestimmten H-Tag entscheiden!

Tipps für die Erstellung der Überschriften (H-Tags):

• jede Seite verfügt über eine H1
• häufig wir der Seitentitel als H1 verwendet
Keyword in H1 verwenden
Keine Limitierung bei weiteren Tags H2- H6
• die hierarchische Abbildung der Überschriften beachten (eine H3 setzt immer eine H2 im Vorwege voraus)
• bei Content-Elementen (z.B. im CMS) darauf achten, welche H-Tags Überschriften erhalten – die Möglichkeit der manuellen Vergabe des H-Tags einbauen

Beispiele für Überschriften (H-Tags):

Überschrift H-Tag

Was bedeutet eigentlich SEO Onsite Optimierung?

H1

Das Keyword

H2

Eine Seite

H2

7 wertvolle Tipps für die SEO Onsite Optimierung

H2

1. Seitentitel

H2

Tipps für die Erstellung des Seitentitels

H3

Beispiele für Überschriften

H3

2. URL

H2

4. Inhalt (Text)

Im Beschreibungstext der Seite sollte darauf geachtet werden, dass die Erwartungshaltung des Nutzers erreicht oder im Idealfall sogar übertroffen wird. Ein „zurück“-Klick des Nutzers auf die Ergebnisseite der Suchmaschine wertet die Suchmaschine als ein fehlerhaftes Ergebnis aus – Abstrafung im Ranking.

Tipps für die Erstellung von Inhalten (Texten):

Erwartungshaltung erfüllen – einzigartig, hoch qualitativ, unwiderstehlich und fesselnd
keine Textwüste erstellen
mindestens 300 Wörter sollten für Inhalte verwendet werden
• mindestens 1-2 % der Wörter sollten das Keyword der Seite enthalten
Überschriften (H-Tags) verwenden – bessere Strukturierung der Inhalte
• auf Fragestellungen von Nutzern eingehen –  die Google-Vorschläge bei Eingabe des Suchbegriffs helfen dabei sehr gut

5. Indexierung

Je Seite besteht die Möglichkeit die Indexierung durch die Suchmaschinen freizugeben bzw. zu blockieren („index“ bzw. „noindex“). Eine Blockierung einer Seite bietet sich nur an, wenn Inhalte unwichtig für den Nutzer sind oder Duplicate Content entsteht.
Des Weiteren kann der Suchmaschine mitgeteilt werden, ob gesetzte Links (intern oder extern) durch die Suchmaschine verfolgt werden sollen. Handelt es sich um vertrauenswürdige Links (insbesondere bei externen Verlinkungen drauf achten), sollte diese im Standard auf „follow“ gesetzt werden. Wenn Links nicht verfolgt werden sollen, so kommt „nofollow“ zum Einsatz.

Tipps für die Indexierung:

• Indexierung von Seiten im Standard zulassen – „index“
• Verfolgung von Links auf Seiten im Standard zulassen – „follow“
• die individuelle Steuerung je Seite sollte für den Bearbeiter/Redakteur im Backend möglich sein

Folgende Seiten werden typischerweise auf noindex gesetzt:

• AGB, Widerruf & Datenschutz
• Verfügt eine Shop-Kategorie über mehrere Seiten, wird in der Regel nur die erste Seite indexiert, da durch die SEO-Texte auf den Folgeseiten  Duplicate Content entstehen würde.

„noindex“ kann aber auch für Artikeldetailseiten ein Thema sein, wenn diese über keine individuellen Inhalte verfügen, oder nur kurze Zeit zum Kauf zur Verfügung stehen und dann aus dem Sortiment genommen werden. Also nur kurz online verfügbar sind. Dann sollte die ganze Power in die Kategorie fließen.

6. Duplicate Content (Canonical Tag)

Der Canonical-Tag kommt zum Einsatz, wenn identische Inhalte (insbesondere Texte) auf unterschiedlichen Seiten (URL) ausgegeben und von Suchmaschinen erreicht werden können. Mit Hilfe des Canonical-Tags kann der Suchmaschine mitgeteilt werden, welche Seite die Quelle ist und auf diese verweisen. Die Suchmaschine indexiert dann ausschließlich die Quellseite. Es entsteht kein Duplicate Content und somit keine Abstrafung im Suchmaschinen-Ranking.

Tipps zur Vermeidung von Duplicate Content (Canonical-Tag):

Quellseite (Canonical-Tag) angeben, wenn identische Inhalte auf unterschiedlichen Seiten/URL ausgegeben werden
• für interne & externe URLs relevant

Beispiele für Canonical-Tag:

URL QUELLE CANONICAL-TAG

https://www.schreibtischheld.de/seo-onsite-optimierung

Ja

Nein

https://www.schreibtischheld.de/was-ist-agiles-arbeiten

Nein

Ja

https://www.schreibtischheld.de/digitales-wissen/seo-onsite-optimierung

Nein

Ja

Code Snippet
<link rel=”canonical” href=”https://www.schreibtischheld.de/seo-onsite-optimierung”/>

7. 301-Weiterleitungen

Relaunch-Klassiker! Verschieben sich Seiten und dadurch URL-Pfade, so ist das Setzen einer 301-Weiterleitung (Redirect) zwingend erforderlich.

Innerhalb eines Systems werden Seiten-Verschiebungen in der Regel automatisiert angepasst. Über dieses Wissen verfügen Nutzer und Suchmaschinen jedoch nicht, weshalb sie gesondert informiert werden müssen. Dies erfolgt in Form einer 301-Weiterleitung und ermöglicht die alte URL mit der neuen URL zu verknüpfen. Das Kürzel 301 teilt der Suchmaschine mit, dass die bereits bekannte URL durch die neue URL ersetzt werden soll. Dieser Austausch nimmt in der Regel einige Tage in Anspruch.

Neben der 301-Weiterleitung gibt es noch weitere Weiterleitungsarten, die jedoch nur eine untergeordnete Rolle spielen.

Tipps für 301-Weiterleitungen:

• bei der Verschiebung von Seiten und somit URL-Pfaden muss zwingend einer 301- Weiterleitung eingerichtet werden
• erstellt das System die 301-Weiterleitung nicht automatisiert, so muss dies händisch erfolgen
eine 301-Weiterleitung enthält die alte sowie
neue URL

• für die Pflege von 301-Weiterleitungen bieten die meisten Systeme entsprechende Backend-Plugins an, sodass kein Entwickler benötigt wird

Beispiele für 301-Weiterleitungen:

URL ALT URL NEU

https://www.schreibtischheld.de/digitales-wissen/seo-onsite-optimierung

https://www.schreibtischheld.de/seo-onsite-optimierung

https://www.schreibtischheld.de/blog/agiles-arbeiten

https://www.schreibtischheld.de/was-ist-agiles-arbeiten

SEO Onsite Optimierung - so einfach kann´sein

SEO Onsite Optimierung - einfach, oder?

Der Anteil an Nutzern, die über Suchmaschinen auf die Website gelangen, macht einen großen Teil des gesamten Traffics aus. Um ein gutes Ranking auf den Suchergebnisseiten der Suchmaschinen zu erzielen, sind jedoch gewisse Vorarbeiten auf der eigenen Website zu leisten. Denn nur mit einer gut strukturierten und inhaltlich auf das Keyword abgestimmten Seite erhält diese die benötigte Relevanz. 

  • SEO fest in die Unternehmensstrategie einplanen
  • die 7 oben genannten Tipps verinnerlichen und leben – im gesamten Content-Team
  • Es gibt weltweit keine SEO-Agentur, die den Algorithmus von Google und Co. kennt – Vorsicht vor schwarzen Schafen!

Diesen Beitrag teilen:

Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter
Share on facebook

Hat Dir der Beitrag gefallen?

Dominik P. Müller ist Gründer von SCHREIBTISCHHELD

Dominik P. Müller

ist freiberuflicher Senior Product Owner und der Kopf im Helm hinter SCHREIBTISCHHELD. Sein in über 14 Jahren im digitalen Dschungel gewonnenes Wissen vermittelt er in spannenden Themen und praxisnahen Beispielen. Dabei bleibt er immer seinem Motto treu – digitales Wissen, einfach vermittelt (statt Buzzword Bingo).

Newsletter-Anmeldung

Du willst bequem per E-Mail über neue Beiträge und Neuigkeiten informiert werden? Dann melde Dich jetzt zum SCHREIBTISCHHELD-Newsletter an:

Schreibe einen Kommentar