Werde Herr der Projekte und lerne im Sinne des Unternehmens zu priorisieren und handeln.

auf Anfrage

auf Anfrage

auf Anfrage

Unternehmen (intern)

Unternehmen (intern)

Unternehmen (intern)

Slider

Workshop OKR (Objectives and Key Results)

In Zeiten des globalen Wettbewerbs und fast unbegrenzter Möglichkeiten durch die Digitalisierung stehen Unternehmen vor ganz neuen Herausforderungen. Es entstehen permanent neue (gute) Ideen. Eigentlich doch prima, oder? Aber jetzt mal ehrlich, wer kennt es nicht: zu viele Projekte gleichzeitig, konstante Überforderung und Stress bei den Mitarbeitern sowie Unmengen von halbfertigen Projekte, die quasi endlos laufen. Dabei ist oftmals die Entwicklung der Flaschenhals und Projekte scheitern an den begrenzten Ressourcen. Wer entscheidet eigentlich, welches Projekt am wichtigsten für das Unternehmen ist? Die Mitarbeiter mit den besten Connections, oder die, die ihr Thema am besten verkaufen? Aber sind diese Projekte auch im Hinblick auf das ganze Unternehmen gerade die sinnvollsten Projekte? Ist Umsatzsteigerung immer das wichtigste? Oder sollten vielleicht besser bestehende Prozess optimiert und Maßnahme ergriffen werden, um Mitarbeiter zu halten? OKR soll dabei helfen, das Wichtige vom Unwichtigen zu unterscheiden und die knappen Ressourcen auf die wichtigen Projekte zu setzen. Große Unternehmen wie Facebook oder Google setzen aktiv auf OKR. Und das Schöne ist – es ist gar nicht so schwierig ins eigene Unternehmen zu integrieren.

Inhalte

  • Einführung in OKR
  • Unterschied “Objectives” und “Key Results”
  • Ableitungen der OKRs anhand des Unternehmens-Leitbildes mit Vision, Mission und Werten
  • Aufbau von Firmen-, Team- und persönlichen Zielen
  • Formulierung von messbaren Zielen (Key Results)
  • Integration der OKRs in das operative Geschäft
  • Abbildung von Aufgaben des Tagesgeschäftes mit Objectives und Key Results
  • Häufige Fragen und Fallstricke zur Implementierung von OKRs

Dein Nutzen

Du bist in der Lage Deine und die Projekte Deiner Kollegen einzuschätzen und im Sinne des ganzen Unternehmens zu priorisieren. Du kannst alle Projekte mit messbaren KPI versehen und diese nach Projektabschluss auswerten. Und Du weisst, wie Du Ziele des Unternehmens für Dich und Deine Abteilung in greifbare Etappenziele herunterbrichst, sodass jeder weiß, welchen Beitrag er zum Gesamtergebnis kurz- und langfristig beitragen kann. Und zu guter Letzt reduzierst Du Deine Arbeitslast und den damit verbundenen Stresspegel.

Der Nutzen für Dein Unternehmen

Deine Priorisierungsfähigkeiten versetzen Dein Unternehmen in die Lage, Projekte im Sinne des Unternehmens abzuarbeiten. Knappe Ressourcen werden effizient geplant. Fehlende Fokussierung war gestern. Projekte können realistisch geplant und gemäß Zeitplanung umgesetzt werden. Explodierende Projektbudgets gehören der Vergangenheit an. Und jeder einzelne Mitarbeiter weiß, wie dieser seinen Teil zum großen Ganzen beitragen kann.

Tilman Schwarz ist OKR Coach

Dein Coach: Tilman Schwarz

Tilman Schwarz ist OKR Coach und Berater bei Murakamy. Als Gründer der Community App FUELISH sowie als Berater und Dozent verfügt er über mehrjährige Erfahrung im Innovations- und Startup Umfeld. Vor dem Weg in die Selbständigkeit war er 4 Jahre bei der EQS Group AG in München und Hong Kong tätig. Dort betreute er unter anderem Internationalisierungs-, M&A- und Change-Management Projekte, zuletzt in der Rolle als COO Asia Pacific. Tilman besitzt einen Master of Science sowie MBA (Brasilien) in International Management und ist privat leidenschaftlicher Auto Enthusiast und Motorradfahrer.